Anlaufstelle für Diskriminierungsschutz an Schulen (ADAS)

Anlaufstelle für Diskriminierungsschutz an Schulen (ADAS)

Die Anlaufstelle für Diskriminierungsschutz an Schulen (ADAS) bietet Schüler*innen, Eltern, Lehrkräften und Schulpersonal an Berliner Schulen, die Diskriminierung selbst erfahren oder miterlebt haben, Informationen, Beratung und Unterstützung an. Zur Stärkung von Diversitykompetenz im Themenfeld religiöse und weltanschauliche Diversität, zum Abbau von Islamfeindlichkeit sowie auch zum Empowerment von muslimischen Schüler*innen und Jugendlichen wird das Diversity-Planspiel TOLEDO to do angeboten. ADAS sowie TOLEDO to do sind Projekte des Bereichs Diskriminierungsschutz und Diversität der Bildungsorganisation LIFE e.V.. Ziel ist der Abbau von Diskriminierung bzw. die Stärkung des Diskriminierungsschutz an Schulen in Schulen. Das Beratungsangebot von ADAS  bezieht sich auf alle Diskriminierungsmerkmale (ethnische Herkunft, Sprache, Hautfarbe, Geschlecht, Religion/Weltanschauung, Behinderung, sexuelle Orientierung, Lebensalter,  sozialer Status und sonstige Gründe). Auch das TOLEDO Diversity-Spiel basiert auf einem intersektionalem Ansatz und thematisiert religiöse/weltanschauliche eng verwoben mit den anderen Diversitätsdimensionen.

Tätigkeiten:

  • Anlaufstelle für Diskriminierungsschutz an Schulen (ADAS) Information, Beratung, Begleitung und Unterstützung bei Diskriminierung in Schulen in Berlin
  • Empowermentworkshops für Schüler*innen und Eltern
  • Fortbildung zum Diskriminierungsschutz an Schulen
  • Monitoring von schulbezogenen Diskriminierungsdaten
  • Vernetzung und Fachaustausch

Kontakt

TOLEDO to do – Das Diversity Planspiel

„Toledo to do“ ist eine neue, interaktive Plan- und Rollenspiel-Methode, die in der schulischen oder außerschulischen Bildungs- und Jugendarbeit eingesetzt werden kann. Die innovative Methodik stärkt die Diversity- und Demokratiekompetenz und fördert die historische und kulturelle Bildung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen ab 15 Jahren. „Toledo to do” ist ein Modellprojekt, das von LIFE e.V. entwickelt wird und zwischen Oktober 2016 und September 2019 umgesetzt wird.

  • Durchführung von TOLEDO – Projekttagen mit Schüler*innen/ Jugendlichen ab 14 Jahren
  • Durchführung von (mehrtägigen) TOLEDO – Citizen Panels zur Unterstützung der Schul-/Organisationentwicklung im Themenfeld religiöse/weltanschauliche Vielfalt Jugendlichen ab 14 Jahren
  • Schulung als TOLEDO to do Teamer*in