Kongress “Muslimisches Engagement in NRW”

Kongress “Muslimisches Engagement in NRW”

1. Juli 2019, 09:00 Uhr

FORTYFOUR / Rolandstr. 44, 40476 Düsseldorf

Region: Nordrhein-Westfalen

Kategorie: Konferenz

Auf dem Kongress „Muslimisches Engagement in NRW“ wird der neue Ansatz der Koordinierungsstelle Muslimisches Engagement in NRW im MKFFI vorgestellt und die weitere konzeptionelle Ausgestaltung der Koordinierungsstelle erarbeitet. Vor diesem Hintergrund werden sich die drei Fachforen thematisch eng an den drei Hauptarbeitsfeldern der Koordinierungsstelle orientieren.

Musliminnen und Muslime leisten in Nordrhein-Westfalen wertvolle haupt- und ehrenamtliche Arbeit und damit einen wichtigen Beitrag für die Zivilgesellschaft. In der Öffentlichkeit wird dieses Engagement jedoch selten oder nur unzureichend wahrgenommen. Mit der Koordinierungsstelle wird die Zusammenarbeit mit den Musliminnen und Muslime in Nordrhein-Westfalen auf eine neue Grundlage gestellt.

Zentral dabei ist, dass sowohl die Vielfalt muslimischer Glaubensrichtungen als auch die Bandbreite des gesellschaftlichen Engagements von Musliminnen und Muslime stärker berücksichtigt werden. Denn neben religiösen Zusammenschlüssen bilden sich in Nordrhein-Westfalen zunehmend muslimische Verbände und Vereine heraus, die nicht in erster Linie religiös ausgerichtet sind. Die Landesregierung wendet sich deshalb ganz gezielt sowohl an die bewährten Kooperationspartnerinnen und -partner als auch an bisher nicht berücksichtigte Verbände und neue Zusammenschlüsse. Die Koordinierungsstelle soll diesen Prozess begleiten und gestalten.

Diese neue Struktur soll dazu beitragen, innermuslimische Aushandlungsprozesse zu stärken, die Lebenswirklichkeit von Musliminnen und Muslime stärker in den Fokus zu rücken, Maßnahmen und Projekte zum Empowerment zu fördern und Vernetzung zu ermöglichen.

Auf dem Kongress wird dieser neue Ansatz vorgestellt und die weitere konzeptionelle Ausgestaltung der Koordinierungsstelle erarbeitet. Vor diesem Hintergrund werden sich die drei Fachforen thematisch eng an den drei Hauptarbeitsfeldern der Koordinierungsstelle orientieren.

Wir laden die Teilnehmenden ein, in den drei Fachforen zusammen mit den Moderatorinnen und Moderatoren und jeweils fünf Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlicher Organisationen Impulse zu setzen, über Erfahrungen zu berichten, eigene Perspektiven und Ideen einzubringen, miteinander zu diskutieren sowie Vorstellungen und Erwartungen zu äußern.

Durch die Mitarbeit an den konkreten Fragestellungen der Fachforen bietet sich die Möglichkeit, Einfluss auf die Arbeitsweise und die Themen der Koordinierungsstelle zu nehmen.

Weitere Informationen und das Tagungsprogramm finden Sie hier.