Ausschreibung: Content Manager*in (Honorarauftrag im Umfang von 40 Stunden)

Ausschreibung: Technische Unterstützung/ Content Manager*in (Honorarauftrag im Umfang von 40 Stunden)

27. May 2024

Kurze Projektbeschreibung

Im Rahmen des Modellvorhabens „Von Betroffenen zu Akteur*innen – Stärkung von Community-basierten Antirassismus-/ Antidiskriminierungsberatungsstrukturen (CbB)“ sollen Community-basierte Organisationen unter anderem qualifiziert werden, Falldaten (Melde- und Beratungsfälle) zu rassistischer Diskriminierung und Gewalttaten phänomenübergreifend und intersektional zu erfassen und zu dokumentieren. Hierzu entwickelt CLAIM Online Trainings, die auf der E-Learning Plattform (Moodle-Plattform) von CLAIM angeboten werden sollen.

Leistungsbeschreibung

Zur Qualifizierung von Community basierten Beratungsstellen möchte CLAIM Online Trainings entwickeln und diese auf der E-Learning Plattform von CLAIM anbieten. Dabei sollen synchrone und asynchrone Moduleinheiten den Beratenden zur Verfügung gestellt werden. Konkret soll in diesem der*die Auftragnehmer*in folgende Leistungen übernehmen:

Gestaltung der Online Module zur Dokumentation und Erfassung für Berater*innen:

  • Anlegen der Seiten und Unterseiten, wie Kurse, Module
  • Einpflegen von Inhalten und Design der Seiten
  • Administration der CbB E-Learning – Seite
  • Nutzeradministration und Kommunikation
  • Kreieren der Inhalte, wie Quiz, Zusammenfassungen, Übungen mit Articulate und Einbettung auf der Kursebene (in Moodle)

Zeitplan

  • Vergabe läuft bis zum 18.06.2024
  • Anschließend Auswertung und Beauftragung (ab dem 25.06.2024)
  • Im Rahmen eines Honorarauftrages wird ein Arbeitsaufwand von ca. 40 Stunden (+/- 5 Stunden) im Zeitraum vom 25.6. – 15.12.2024 erwartet.

Bewerbungs- und Angebotsbedingungen zum Vergabeverfahren

Falls Sie Interesse an der Durchführung des Auftrags haben, bitten wir um Erstellung eines Angebots auf Grundlage der oben beigefügten Leistungsbeschreibung und den untenstehend genannten Angebotsbedingungen.

Art und Umfang der Leistung

CLAIM beabsichtigt im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung die oben beschriebenen Leistungen zu vergeben.

Bezeichnung der Stelle, bei der Fragen zur Ausschreibung gestellt werden können

Fragen sind bis zum 17.6.2024 ausschließlich bei Natalia Loinaz über die folgende E-Mail-Adresse einzureichen: nal@claim-allainz.de

Kosten

Für die Erstellung des Angebots werden keine Kosten erstattet.

Folgende Nachweise/Referenzen sind gem. Eignungskriterien dem Angebot zwingend mit beizufügen:

Eigene Kurzdarstellung in Form eines Lebenslaufs, aus welchem folgende Kenntnisse/Erfahrungen deutlich hervorgehen:

  • Articulate, Loom u.ä. Software Kenntnisse zur Erstellung von Inhalten für die E-Learning Plattform
  • Moodle
  • CMS/Word Press
  • Design und Videoschnitt Kenntnisse von Vorteil

Angebotsunterlagen

Neben den geforderten Nachweisen/Referenzen sind dem Angebot folgende Unterlagen zwingend beizufügen:

  • Ein Kostenangebot, das alle erwarteten Ausgaben und Honorare abdeckt
  • Eine detaillierte Beschreibung des vorgeschlagenen Vorgehens, einschließlich der Methoden und Instrumente, die verwendet werden sollen
  • Bestätigung, dass der von uns anvisierte Zeitplan Ihrerseits machbar ist

Angebotsabgabe

Die Angebote können ausschließlich über die folgende E-Mail-Adresse eingereicht werden: nal@claim-allianz.de . Bitte nennen Sie im Betreff: Angebot_ Content_Manager*in. Das Angebot muss in Textform (§ 126 b BGB) abgefasst sein. Das Angebot sollte einen Umfang von 20 MB nicht überschreiten. Ferner sollten alle zusammengehörenden Dokumente in einem Sendevorgang übertragen werden. Nach dem Eingang Ihres Angebotes erhalten Sie von uns eine Eingangsbestätigung.

Angebotsfrist

Die Angebote müssen bis zum 18.6.2024 um 12 Uhr eingegangen sein. Angebote, die nach der Frist eingehen, werden ausgeschlossen. Angebote, die auf dem Postweg eingehen, müssen vom Verfahren ausgeschlossen werden. Diese Frist gilt auch für nachträgliche Berichtigungen und Änderungen des Angebotes.

Berichtigungen/Änderungen oder Rücknahme des Angebots

Berichtigungen und Änderungen des Angebots sind bis zum Ablauf der Angebotsfrist zulässig und unterliegen denselben Formerfordernissen wie das Angebot selbst. Bei Abgabe eines überarbeiteten Angebotes ist klarzustellen, in welchem Umfang das vorherige Angebot gültig bleibt. Die Rücknahme eines Angebotes ist bis zum Ablauf der Angebotsfrist zulässig. Sie hat in der gleichen Form wie die Angebotsabgabe zu erfolgen.

Zuschlagskriterien

Der Zuschlag wird gemäß § 43 Abs. 1 UVgO auf das unter Berücksichtigung aller Umstände wirtschaftlichste Angebot erteilt. Bei der Bewertung der eingereichten Angebote werden folgende Wertungskriterien zugrunde gelegt:

  • konzeptionelle Stärke
  • fachliche Eignung unter besonderer Berücksichtigung der oben genannten Kompetenzfelder
  • Preisangebot

Zuschlags- und Bindefrist endet am 24.6.2024